Optik Feinstgeschliffen Durchsicht 1

Ziel des Vorhabens ist es, eine industrietaugliche Prozesskette zu validieren, mit deren Hilfe Freiformoptiken hoher Genauigkeit in deutlich weniger Schritten als bisher hergestellt werden können. Dazu sollen Ultraschall-Schleifprozesse mit einem Ultra-Feinstschleifprozess und einer anschließenden Plasmajetpolitur kombiniert werden.

Weiterlesen: ProFreiform - Validierung einer neuen Prozesskette zur Fertigung von Freiformoptiken durch...

EPoP1EPoP2

Ziel des Projektes ist die großvolumige, additive Fertigung orthopädischer Zweckformen zur Überführung in eine Prozesskette für die Serienproduktion von Orthesen und Prothesen in Losgröße 1. Dabei soll das AM-Verfahren um ein laserstrahlunterstütztes Temperieren und -Polieren ergänzt werden, um Bauteileigenschaften gezielt zu verbessern und eine endformnahe Konturgebung realisieren zu können.

Weiterlesen: EPOP - Entwicklung einer Prozesskette zur Integration von großvolumiger additiver...

SLS Bauteile Farbpalette

Das Hauptziel des Projektvorhabens ist es, ein Verfahren zu entwickeln, das eine weitgehende Automatisierung der Oberflächennachbearbeitung von SLS-Teilen aus Kunststoff erlaubt. Dafür soll eine für Metallteile konzipierte Strahlanlage weiterentwickelt und weitreichend an das Strahlen von SLS-Bauteilen angepasst werden.

Weiterlesen: AutOKunst - Automatisierte Oberflächenbearbeitung von lasergesinterten Kunststoffbauteilen für...

VisPro

Durch die Gewinnung und gezielte Verarbeitung von Informationen aus dem Prozess können Entwickler und Anwender zu einem erweiterten Prozessverständnis gelangen. Mit der digitalen Aufbereitung und gezielten Auswertung von Prozessdaten, können Produktionsprozesse schlanker, reproduzierbarer, robuster sowie wirtschaftlicher gestaltet werden. Im Projekt soll dies exemplarisch an einem Ultrapräzisionsschleifprozess für freiformoptische Bauelemente der Optik erfolgen.

Weiterlesen: VisPro - Visualisierung und Analyse von Multisignal-Produktionsdaten - Verbesserung von...

Hybrid4


Die Forschergruppe betrachtet die multifunktionale Wirkung des „Hybridgedankens“, indem hybride Materialien, Bearbeitungsverfahren, Fügeverfahren und Bauteile (=Hybrid4) in ihrer Wechselwirkung entlang der gesamten Wertschöpfungskette untersucht, analysiert und bewertet werden. EIn Hauptziel besteht darin, letztendlich wirtschaftlich und qualitativ optimale Prozessketten zur Komplettbearbeitung von Präzisionsbauteilen zu generieren.

Weiterlesen: Hybrid^4 - Forschergruppe Hybride Produktionsmethoden und intelligente Fertigungsketten

ProKeram

Ein übergeordnetes Ziel des Vorhabens ist das Erforschen sowie die Entwicklung einer Verfahrenstechnologie zur effizienteren Herstellung von Feingussteilen. Die Ernst‐Abbe‐Hochschule Jena konzentriert sich schwerpunktmäßig auf die wissenschaftlich‐technischen Untersuchungen zur Realisierung eines additiven Verfahrens zur flexiblen Herstellung von keramischen Gussformen, welche mittels eines modifizierten SLA-Verfahrens gefertigt werden.

Weiterlesen: ProKeram – Entwicklung einer durchgängigen Prozesskette zur additiven Herstellung von keramischen...
Seite 1 von 2