Not published yet

UKP SLS Keramik

Kurzbeschreibung
Im angestrebten Projektvorhaben soll ein pulverbasiertes additives Fertigungsverfahren zur Herstellung von hochdichten keramischen Funktionsbauteilen unter Verwendung von ultrakurzgepulster (UKP) Laserstrahlung erforscht werden. Zur Realisierung dieser neuen und innovativen Verfahrenstechnologie sind umfangreiche Entwicklungen bezüglich des Pulverwerkstoffes sowie zu einer speziell ausgelegten neuen Anlagentechnik notwendig. Übergeordnetes Ziel ist die Erzeugung von additiv gefertigten und endkonturnahen keramischen Funktionsbauteilen, welche eine Bauteildichte > 90 % aufweisen und keine Nachbearbeitung erfordern. Auch wird durch dieses Forschungsvorhaben erstmalig die additive Herstellung von Hybridbauteilen ohne Limitierungen der zu bearbeitenden Werkstückgeometrie sowie die direkte Herstellung von Mischkeramiken aus Zirconiumoxid und Aluminiumoxid möglich.

 

Projektlaufzeit:

01.11.2021 - 30.06.2023

Projektsumme:

220.000 €

Projektpartner:

LCP Laser-Cut-Processing GmbH

Gefördert durch:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

BMWi Logo ZIM

Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Jens Bliedtner

M.Eng. Anne-Marie Layher