Die internationale und jährlich stattfindende wissenschaftliche Konferenz der European Optical Society (EOSAM) fand mit zahlreichen Forschungsbeiträgen aus den Gebieten der Optik(technologie) und Photonik vom 13. bis 17. September 2021 in Rom, Italien, statt. Bei der Konferenz, welche aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie als Hybridveranstaltung abgehalten wurde, präsentierten die über 500 Teilnehmenden Forschungsergebnisse aus 14 unterschiedlichen Themengebieten.

Auch unsere Arbeitsgruppe stellte in zahlreichen Online-Präsentationen Forschungsergebnisse, u. a. aus den Bereichen der Optiktechnologie und Lasermaterialbearbeitung vor. So präsentierte der Arbeitsgruppenleiter Prof. Jens Bliedtner als Invited Speaker neue Ergebnisse zum Polieren von Glaswerkstoffen mittels CO2-Laserstrahlung („Pre-heating by defocusation of the CO2-Laser polishing beam: an experimental report from the lab-floor“).

Des Weiteren wurden folgende Forschungsthemen durch die AG Bliedtner vorgestellt:

  • Marcel Binder / Sebastian Henkel: „Investigations on the surface quality of grinded inner contours using different manufacturing strategies on fused silica”
  • Dr. Kerstin Götze: „Systematical approach for deterministical determination of the laser polishing processing window for new optical materials: smoothing and ablation”
  • Till-Hendrik Hage: “High-resolution measurement technology for the detection of complex process influences in machining operations”
  • Robin Hassel: “Hybrid laser-assisted forming process for ultralight three-dimensional glass elements”
  • Christian Schulze: “Experimental results from face and lateral fine grinding of fused silica and BK7 using metal and resin bonded tools”

EOSAM 2021 Rome