DSignatur Banner US Workshopie Anforderungen an die Bearbeitung von hart-spröden Werkstoffen steigen stetig. Qualitätsvorgaben werden strenger, der Kostendruck nimmt zu. Aber wie genau lassen sich solche Materialien wirtschaftlich und hinsichtlich perfekter Qualität bearbeiten?
Wenn Sie auf der Suche nach Antworten sind, dann notieren Sie sich bitte schon einmal den 23.05.2019.

Im Rahmen des mittlerweile 3. wissenschaftlichen Forums zur ULTRASONIC-Bearbeitung präsentieren Vertreter aus Wissenschaft und Industrie die neuesten Erkenntnisse. Neben den Vorträgen bietet sich auch ausreichend Zeit zur Diskussion mit den Experten. Zusätzlich runden Live-Vorführungen und eine kleine Ausstellung das Angebot ab.
In diesem Jahr fokussieren wir unter anderem Anwendungen, die im Wachstumsmarkt der Halbleiterindustrie gefragt sind. Hierbei geht es um die Herstellung von Komponenten für entsprechende Belichtungsanlagen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte registrieren Sie sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zur Anmeldung und den Inhalten finden Sie hier. Das detaillierte Tagungsprogramm wird baldmöglich bekanntgegeben.

W3plusFAIR LogoAuch in diesem Jahr ist die AG Bliedtner wieder mit einem Stand auf der Messe W3+ Fair in Wetzlar vertreten. Neben einer Präsentation der technischen Studienangebote an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, werden von Seiten der Arbeitsgruppe diverse Exponate aus dem Bereich der optischen Technologien, sowohl spanend als auch mittels Laser bearbeitet, gezeigt. Ein Schwerpunkt liegt auf komplexen und konventionell schwer herstellbaren Geometrien. So können verschiedene  mittels selektivem Lasersintern von SiO2-Pulver additiv gefertigte Bauteile, 5-Achs-CNC-geschliffene Freiformen, sowie ultra-feinstgeschliffene und laserpolierte Oberflächen betrachtet werden. Auch das laserstrahlbasierte Biegen und Tiefziehen von dünnem Glas oder die Präzisionsbearbeitung mit UKP-Laser werden gezeigt. 

Die Messe ist spezialisiert auf die drei Hightech-Branchen Optik, Elektronik und Mechanik und bietet dabei eine gute Möglichkeit des Austausches zwischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Nachwuchskräften.

Am 22.01.2019 konnten wir Herrn Biolik von der Bohle AG erneut an der EAH Jena begrüßen. Hr. Biolik hat den Studierenden die Thematik des händischen Glasschneidens sehr anschaulich und informativ dargestellt, wodurch das Wissen auf diesem Gebiet der Optikbearbeitung erweitert und vertieft werden konnte. Durch den anschließenden praktischen Teil wurde dieses theoretische Wissen umgesetzt und erste praktische Erfahrungen gesammelt.

Die AG Bliedtner und die Studenten möchten sich noch einmal ganz herzlich für dieses interessante Seminar bedanken.

Bohle1Bohle2

Workshop Laserbearbeitung Glas 2018Jährlich veranstaltet das Bayerische Laserzentrum (blz) gemeinsam mit dem Laser Zentrum Hannover (LZH) einen Workshop zur Laserbearbeitung von Glaswerkstoffen. In der achten Runde, am 05. Dezember 2018, lag der Schwerpunkt hierbei auf dem Schneiden von silikatischen Werkstoffen mittels ultrakurzen Laserpulsen. Das Programm wurde mit Themen zur additiven und subtraktiven Fertigung, der Glasformgebung und der Entwicklung neuer Laserstrahlquellen für eine optimierte Glasbearbeitung abgerundet. Auch die Arbeitsgruppe Bliedtner nutzte diese Veranstaltung und stellte die neuesten Forschungsergebnisse zum „Laserstrahlumformen von Alumosilikatglas“ in einem Vortrag von Alexandra Dreher vor. Abgerundet wurde der Workshop mit einer Laborbesichtigung des Laser Zentrums Hannover, sowie mit einer Table-Top-Ausstellung.

BLZ1

Auch bei der diesjährigen Glasstec Messe 2018 in Düsseldorf war die AG Bliedtner wieder mit einem Stand vertreten. Logo glasstec

Die Messe umfasst thematisch die gesamte Glas-Wertschöpfungskette, von der Glasherstellung/-produktionstechnik, über die Glasbearbeitung/-veredlung, bis hin zu Glasprodukten und -anwendungen. Die AG Bliedtner zeigte diverse eigene Exponate und aktuelle Forschungsthemen im Bereich der Glasbearbeitung. Schwerpunkte waren hierbei das selektive Lasersintern von SiO2-Pulver, das Laserstrahlumformen von Flachgläsern, die Ultrakurzpuls-Lasertechnologie, das ultraschallunterstützte 5-Achs-Schleifen und Ultrafeinstschleifen, sowie die Laserstrahlpolitur von Glasoberflächen.

Die Messe bot eine gute Gelegenheit Interessenten die Arbeiten in der Arbeitsgruppe vorzustellen, mit potenziellen Kooperationspartnern für F&E-Projekte in Kontakt zu treten und nicht zuletzt auch die unterschiedlichen Studiengänge an der EAH Jena zu präsentieren.

Glasstec2018 1Glasstec2018 5

eosam tp1

Vom 8.10.2018 bis zum 12.10.2018 fand die European Optical Society Biennial Meeting (EOSAM) Konferenz in Delft (Nieder­lande) statt. Die Europäische Optische Gesellschaft (European Optical Society, EOS) dient als gemeinsames Forum für alle Einzelpersonen, Unternehmen, Organisationen, Bildungs­einrichtungen und Fachgesellschaften, die die Chance und Herausforderung einer gemeinsamen euro­päischen Basis für die Entwicklung von Optik erkennen. In über 350 Vorträgen in 9 verschiedenen Topical Meetings konnten sich die Teilnehmer über aktuelle Themen der Optikbranche informieren.

Professor Bliedtner stellte als Invited Speaker bei der Veranstaltung Forschungsergebnisse vor, die zeigen wie mittels spezieller Feinstschleif- und Laserpolierprozesse eine neue, effiziente Fertigungskette für die Herstellung von Freiformoptiken ermöglicht wird.

StuFoTa2

Am Dienstag, den 29.09.2018, ging der studentische Forschertag an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena in die 2. Runde. Die Bacheloranden und Masteranden der AG Bliedtner stellten ihre aktuellen Forschungsarbeiten bei dieser ganztägigen Veranstaltung vor. Die Themen waren erneut aus den Bereichen der Optiktechnologien, der Lasermaterialbearbeitung sowie der additiven Fertigung vertreten. Hauptschwerpunkte der Veranstaltung waren der interdisziplinäre Wissensaustausch zwischen den zukünftigen Absolventen sowie die Vertiefung wissenschaftlicher Arbeits- und Veröffentlichungsweisen. Die angehenden Wissenschaftler diskutierten angeregt und bewerteten sich gegenseitig, angeleitet und unterstützt von ihren Mentoren und Hochschulbetreuern.
Durch die abschließende Bewertung wurden folgende 3 Gewinner ermittelt:

1. Platz: Christian Schulze mit dem Thema "Feinstschleifbearbeitung von silikatischen Werkstoffen"
2. Platz: Alexandra Dreher mit dem Thema "Laserstrahltiefziehen von Glas"
3. Platz: Daniel Hörig mit dem Thema "Charakterisierung eines neuartigen Verfahrens zur Randschichtverfestigung von AlSi-Gusslegierungen mittels Laserstrahlschockhärten"

 StuFoTa21Von links nach rechts: Lukas Tianis, Daniel Hörig, Christian Schulze, Alexandra Dreher, Anne-Marie Schwager

Gefördert wird diese Nachwuchsförderung durch das Förderprogramm „Forschung an Fachhochschulen“ vom BMBF im Projektvorhaben OpTec 4.0, Förderkennzeichen 13FH003IA6.

Ort: Aachen, Deutschland
Datum: 12.09. – 13.09.2018

Bereits zum dritten Mal besuchte die AG Bliedtner die »Conference on Laser Polishing – LaP« am Fraunhofer- Institut für Lasertechnik in Aachen.
Schwerpunkt dieser internationalen Konferenz ist der wissenschaftliche Austausch zum Laserstrahlpolieren von unterschiedlichen Werkstoffen.
In diesem Jahr stellte Michel Layher aktuelle Forschungsergebnisse über das Laserstrahlpolieren von additiv gefertigten Polymerbauteilen vor.