Ein Teilgebiet der Arbeitgruppe stellen die optischen Technologien zur Bearbeitung von anorganisch-nichtmetallischen Werkstoffen wie Gläser oder Kermiken dar. Im Bereich der spanenden Bearbeitung verfügen wir über diverse Maschinentechnik, darunter eine moderne 5-Achs-CNC-Maschine zur ultraschallunterstützten Schleifbearbeitung, eine NC-Hebelmaschine und diverse Messtechnik. Die Gruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung von Technologien und hybriden Prozessketten wobei insbesondere neuartige Verfahren im Mittelpunkt der Forschungen stehen. Dazu zählt das Schleifen komplexer Bauteilgeometrien in Glas und Keramik, wobei die Möglichkeit besteht der Werkzeugrotation noch eine hochfrequente Ultraschallschwingung zu überlagern. Auch das Ultra-Feinstschleifen optischer Werkstoffe mit speziellen Diamantwerkzeugen wird betrachtet, wobei sehr geringe Oberflächenrauheiten bis Ra<10 nm erzielt werden können. In diesem Umfeld suchen wir interessierte und motivierte Studentinnen und Studenten die ihre Projekt- oder Abschlussarbeit bei uns bearbeiten können.

Neben anderen individuell zu diskutierenden Themengebieten, kann aktuell folgende Thematik bearbeitet werden:

„Planoptische Fein-Schleifbearbeitung von Saphir“

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Initiativbewerbung, um mögliche Tätigkeitsfelder zu finden sowie den konkreten Arbeitsinhalt und Umfang abzustimmen.

Kontaktperson:

M.Eng. Sebastian Henkel