Unter dem Themenschwerpunkt „Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit in der Produktion“ fand am 6.10.2021 der 5. Thüringer Maschinenbautag im COMCENTER Brühl in Erfurt statt. Anhand von zahlreichen interessanten Vorträgen aus Industrie und Forschung wurden Chancen und Herausforderungen im Umfeld des modernen Maschinenbaus präsentiert und diskutiert. Von Seiten der Arbeitsgruppe von Prof. Jens Bliedtner stellte Herr Sebastian Henkel hierbei das Thema „Ultrafeinstschleifen von mineralischen Gläsern für optische Freiformanwendungen“ vor.

Auch in einer geführten Posterschau präsentierte die Arbeitsgruppe aktuelle Forschungsthemen, vertreten durch Herrn Michael Güpner („Prozesscharakterisierung des Laserstrahlauftragschweißens an Al-Si-Legierungen zum Zweck der Instandsetzung von Gussteilen“) und Herrn Andreas Hopf („Verfahrensentwicklung eines hybriden Stereolithografieverfahrens zur Herstellung von silikatischen Formkörpern“).

Abgerundet wurde das Programm von drei parallelen Workshops, bei denen die Teilnehmer in intensive Diskussionen zu verschiedenen aktuellen Themenaspekten treten konnten. Prof. Jens Bliedtner leitete hierbei den Workshop „Von der Produktsimulation zur Prozesssimulation“. Um in die Thematik einzuführen, stellte er aktuelle Ergebnisse aus dem Wachstumskern VIPO vor. Dieser beschäftigt sich mit der virtuellen Produkt- und Prozessentwicklung und -optimierung. Dabei werden digitale Verfahren, Prozesse und Methoden für den gesamten Produktlebenszyklus erforscht.

Maschinenbautag2021