+++ Veranstaltungsankündigung +++

"Optik meets additive Fertigung" - Unter diesem Titel wollen das Mittelstand-Digital Zentrum Ilmenau (Modellfabrik Virtualisierung) und Optonet deutsche 3D-Druckhersteller wie GE Additive, EOS, HZG FUND MANAGEMENT mit Thüringer Optikunternehmen, IT-Unternehmen und weiteren Thüringer Anwendern zusammenführen, um innovative Entwicklungen rund um optische Technologien in der additven Fertigung zu diskutieren.

Die Veranstaltung findet am 07. Dezember 2022 von 13:00 bis 17:00 Uhr im COMCENTER Brühl in Erfurt (Mainzerhofstraße 10) statt. Weitere Informationen zum Programm des Industrie-Innovationsdialogs sowie ein Formular zur Anmeldung finden Sie unter diesem Link.

Die 13. Jenaer Lasertagung konnte am 03. und 04. November 2022 endlich wieder in Präsenz in den Räumlichkeiten der EAH Jena stattfinden. Die Veranstalter rund um OptoNet e.V., dem Institute of Applied Physics der FSU Jena, der Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH) und dem Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung (ifw jena) stellten unter dem Schwerpunkt "Laser und Verfahren für die digitale Fertigungstechnologie" ein interessantes Programm mit folgenden Themenfeldern zusammen:

  • Lasermaterialbearbeitung
  • Laserbasierte additive Fertigung
  • Ultrakurzpulslaser
  • Innovative Laserkonzepte und Messtechnik
  • Prozessdatenerfassung und Automatisierung

Die AG Bliedtner beteiligte sich mit drei Fachvorträgen zu den Forschungsthemen „Prozesskontrolle ultrakurzpulsbearbeiteter beschichteter Glassubstrate mit Hilfe eines angepassten Bildverarbeitungssystems“ (Herr Michael Seiler), "Laserunterstütztes Kombinationsverfahren zur flexiblen Formgebung von Dünnglas" (Herr Robin Hassel) sowie "Laserbasiertes Pulverbettschmelzen von Glas: Anlagenentwicklung und Charakterisierung der material- und prozessspezifischen Verfahrensgrenzen unter Hochtemperaturbedingungen" (Frau Anne-Marie Layher) an der Tagung.

13 JLT 2022 007813 JLT 2022 0158

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Des Weiteren wurden Poster zur „Kompensationsmethode der thermisch induzierten Störgrößen in Lasermaterialbearbeitungsanlagen“ (Herr Andreas Hopf) und zur „Charakterisierung des Laserstrahlhärteprozesses von Wälzlagerstählen“ (Herr Michael Güpner) ausgestellt. Der Beitrag von Herrn Güpner wurde von den Teilnehmern mit dem Posterpreis prämiert, wozu wir an dieser Stelle recht herzlich gratulieren!

13 JLT 2022 021413 JLT 2022 0215

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende der erfolgreichen und überaus interessanten Tagung wurde der Staffelstab von Jena an Mittweida übergeben. Hier findet im Jahr 2023 die 13. Mittweidaer Lasertagung (08. & 09. November) statt. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter: https://www.lasertagung-mittweida.de/

Der Tag der Forschung, seit 2001 ein fester Bestandteil an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, fand in diesem Jahr am 19. Oktober in der Aula der EAH statt. Auch dieses Mal konnten zahlreiche Forschungsaktivitäten der Hochschule, auch seitens der AG Bliedtner, vorgestellt werden. Am Vormittag stand insbesondere das Thema "Künstliche Intelligenz" im Mittelpunkt. In diesem Zusammenhang stellten Sebastian Henkel und Marcel Binder einen Vortrag zur "Optimierung von Schleifprozessen mittels KI-Methodik für die Fertigung präzisionsoptischer Bauelemente" vor. In der Nachmittagssession, in der vorrangig Kurzvorträge durch Studierende aus ganz unterschiedlichen Fachbereichen im Vordergrund standen, konnte Toni Wille Ergebnisse zur "Entwicklung eines Prozessmodells für die additive Fertigung großvolumiger Keramikbauteile" präsentieren.

IMG 20221019 122203Tag der Forschung Toni

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der abschließenden Postersession konnte Herr Jonas Gerth, ebenfalls Student in der AG Bliedtner, mit seinem Posterbeitrag "Entwicklung und Aufbau eines neuen Versuchstandes zum Beschriften, Strukturieren und Schneiden mittels gepulster CO2-Laserstrahlung" den hervorragenden ersten Platz belegen. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Tag der Forschung (Posterpreis Gerth)

Fotos: Daniel Bohm (EAH Jena)

 

Polytec Konferenz 2022Bei der 17. Vibrometer-Konferenz wurde am 11. und 12.10.2022 bei der Firma Polytec GmbH in Waldbronn Anwendern die Möglichkeit zum Austausch über die optische Schwingungsmesstechnik gegeben. In der im Polytec-Werk durchgeführten und zusätzlich online übertragenen Veranstaltung, wurden in diversen Fachvorträgen aus den Bereichen Forschung & Entwicklung, Produktionsanwendungen und Troubleshooting viele verschiedene Aspekte der flexibel einsetzbaren Vibrometermesstechnik betrachtet. Zusätzlich konnten in sogenannten "HandsOn-Workshops" mit Live-Demos und Rundgängen aktuelle Messtechnik und deren Einsatzmöglichkeiten besichtigt und ausprobiert werden.

Von Seiten der Arbeitsgruppe wurde die Veranstaltung darüber hinaus genutzt um den Teilnehmern die aktuellen Ergebnisse des, gemeinsam mit Polytec und der Firma Batix bearbeiteten, Forschungsprojektes VibroKI vorzustellen. Dazu präsentierte Herr Sebastian Henkel gemeinsam mit Frau Dr. Franziska Schöneweck (Batix) einen Fachvortrag zu Prozessuntersuchungen (unter anderem mittels Vibrometrie) und Datenauswertungen bei der spanenden Bearbeitung von Glas.

Am 12.10.2022 fand im Comcenter Brühl in Erfurt der 6. Thüringer Maschinenbautag statt. Es wurden Fachvorträge und Diskussionen zu Themenstellungen der Produktion von Morgen geboten. Referenten aus Industrie und Wirtschaft gaben einen Einblick in ihre Unternehmen und zeigten konkrete Umsetzungsbeispiele zu den Schwerpunkten

• Intelligent automatisierte Fertigung
• Energieeffiziente und ressourcenschonende Prozesse
• Decarbonisierung der Produktion

Aus der AG Bliedtner wurde dabei das Projekt VibroKI vorgestellt. In einem Tandemvortrag von Herrn Sebastian Henkel aus der Arbeitsgruppe gemeinsam mit Frau Dr. Franziska Schöneweck vom Projektpartner Batix, wurden aktuelle Forschungsergebnisse bezüglich der Schwingungsmessung in Schleifprozessen und einer angestrebten KI-basierten Datenauswertung präsentiert.

Maschinenbautag 2022

Glasstec Logo

Auch bei der diesjährigen "glasstec", welche vom 20. - 23.09.2022 wie gewohnt in Düsseldorf stattfand, war die AG Bliedtner wieder mit einem Stand vertreten. Die Messe umfasst thematisch die gesamte Glas-Wertschöpfungskette, von der Glasherstellung / -produktionstechnik, über die Glasbearbeitung bzw. -veredlung, bis hin zu Glasprodukten und -anwendungen. Die AG Bliedtner zeigte diverse eigene Exponate und präsentierte aktuelle Forschungsthemen im Bereich der Glasbearbeitung. Schwerpunkte waren hierbei das selektive Lasersintern von SiO2-Pulver, das Laserstrahlumformen von Flachgläsern, die Ultrakurzpuls-Lasertechnologie, das ultraschallunterstützte 5-Achs-CNC-Schleifen und Ultra-Feinstschleifen, sowie die Laserstrahlpolitur von Glasoberflächen.

Die Veranstaltung bot eine gute Gelegenheit, Interessenten die Forschungsthemen unserer Arbeitsgruppe vorzustellen, mit potenziellen Kooperationspartnern für F&E-Projekte in Kontakt zu treten und nicht zuletzt auch die unterschiedlichen Studiengänge an der EAH Jena zu präsentieren.

Glasstec2022 1

Glasstec2022 3

Bild 1 Glasstec2022 2

Das European Optical Society Annual Meeting, kurz EOSAM, ist eine internationale Konferenz, welche in zahlreichen Topical Meetings und Sessions eine große Bandbreite von Themen der Optik und der photonischen Technologien behandelt. In diesem Jahr fand sie vom 12. bis 16. September in Porto (Portugal) statt und wurde von über 500 Teilnehmern aus Forschung und Industrie besucht.
Im Topical Meeting "Optical System Design, Tolerancing and Manufacturing" war unsere Arbeitsgruppe mit mehreren Präsentationen aktueller Vorschungsthemen stark vertreten. Unter anderem stellte Samson Frank das neue OpenLab for OCT der Ernst-Abbe-Hochschule vor, Christian Schulze zeigte Ergebnisse zur Freiform-Schleifbearbeitung im aktuellen Projekt ProFreiform und Sebastian Henkel präsentierte Erkenntnisse zu In-Prozess-Messungen beim Schleifen von Quarzglasbauteilen aus dem Forschungsprojekt VibroKI.

EOSAM22 a

EOSAM22 b

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EOSAM22 c

Neues 6-Achs-Polierzentrum vervollständigt Prozesskette der Optikfertigung komplexer Bauteile an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena – Feierliche Inbetriebnahme zum 21. Fertigungstechnischen Kolloquium am 27. Juli 2022

Mit der Inbetriebnahme eines neuen 6-Achs-Polierzentrums, steht an der Ernst-Abbe-Hochschule nun die Ausstattung für die gesamte Prozesskette der Optikfertigung komplexer Bauteile und Freiformen zur Verfügung. Damit erweitert die Anlage, deren Anschaffung von der Deutschen Forschungsgemeinschaft e.V. (DFG) und dem Freistaat Thüringen gefördert wurde, die Voraussetzungen für zukünftige Entwicklungsprojekte mit Forschungspartnern und Unternehmen im Bereich der optischen Technologien deutlich.
Durch den Einsatz komplexer Freiformen können optische Präzisionssysteme im Unterschied zu konventionellen Lösungen mit mehreren Linsen leichter, kompakter und damit materialeffizienter entwickelt und gefertigt werden. Anwendung finden diese Systeme zum Beispiel in der Präzisionsoptik, Beleuchtungstechnik und für optische Projektionen in der Automobilindustrie. Darüber hinaus profitiert auch die Ausbildung Studierender in den ingenieurtechnischen Studiengängen von der Integration innovativer Fertigungstechnologien in die Lehre.

Die feierliche Inbetriebnahme des 6-Achs-Polierzentrums fand im Rahmen des 21. Fertigungstechnischen Kolloquiums am 27. Juli 2022 von 14 bis 18 Uhr an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena statt. Gäste waren Unternehmen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende und allgemein an der Präzisionsbearbeitung Interessierte. Nach verschiedenen Fachvorträgen rund um die Präzisionsbearbeitung optischer Freiformen und deren Messung und einer Live-Vorführung bot ein gemeinsames Essen mit Thüringer Spezialitäten die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen, Ideen zu diskutieren, sich zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen.

FTK Hoersaal

FTK Banddurchschnitt

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

 

FTK Gaeste MCP

Seite 1 von 2