UKPflex

Kurzbeschreibung
Ein übergeordnetes Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung und Erforschung einer strahlbasierten Prozesskette zur Herstellung optisch transparenter Bauelemente. Strahlbasiert sollen die Stufen „3D-Modifikation“, „Funktionalisieren“ sowie „Laserstrahlpolieren“ erfolgen, kombiniert mit einem Ätzschritt um die Formtrennung zu ermöglichen. Die Durchführung von Grundlagenuntersuchungen zu allen vier Prozessschritten und die Erarbeitung von Modellen für die verschiedenen Wechselwirkungsprozesse zählt ebenso zu den wissenschaftlich technischen Arbeitszielen, wie das Durchführen von umfangreichen experimentellen Untersuchungen zur Optimierung der Prozessparameter, um nur minimale Schädigungen im Glasvolumen zuzulassen. Erreicht werden sollen diese Anforderungen und Ziele mit einem modifizierten UKP-Lasersystem, welches in seinen Strahl- und Pulsformungseigenschaften flexibel an die unterschiedlichen Prozessbedingungen angepasst werden kann. Die entsprechende Auslegung der optischen Strahlengänge und Fokusparameter sowie das Erforschen der optimalen Prozessparameter sind inhaltliche Schwerpunkte des Vorhabens.

 

Projektlaufzeit:

01.01.2018 - 30.11.2020

Projektsumme:

190.000 €

Projektpartner:

Friedrich-Schiller-Universität Jena (Prof. Stefan Nolte)

Ernst-Abbe-Hochschule Jena (Prof. Jürgen Merker)

Gefördert durch:

TMWWDG/TAB mit dem Kennzeichen 2017 FGR 0075

ESF FSthüringen

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

Ansprechpartner:

Professor Dr.-Ing. Jens Bliedtner

M.Eng. Michael Seiler