Grafik Antrag OpTec

Übergeordnete Zielsetzung des Vorhabens ist die forschungs- und praxisnahe Qualifizierung von Ingenieuren mit Partnern aus der Wirtschaft und der universitären Wissenschaft, mit dem Anspruch neue und effizientere Formen der Nachwuchsförderung zu entwickeln und erfolgreich zu erproben. Eine essentielle technische Zielstellung ist die digitale Vernetzung der Hochschulstandorte Jena, Aalen und Deggendorf über angepasste Cloud-Lösungen, sowie die Einbindung der TU Ilmenau als kooperierende Universität.

Weiterlesen: OpTec4.0 - Methodik und Plattform zur Auswahl und Kombination Optischer Technologien zur Fertigung...

LSP200

Ziel von LSP 200 ist es, über den Zeitraum der Förderperiode ein innovatives, hocheffizientes, diodengepumptes Lasersystem zu entwickeln, welches es der europäischen Industrie erstmals ermöglichen soll, unabhängig von den USA, Japan und Frankreich hinsichtlich Laser-Shock-Peening-Applikationen (LSP-Applikationen) mit Hilfe neuartiger effizienter Laserstrahlquellen eigene Technologien zu entwickeln und zu realisieren. Die aufgeführten Länder verfügen bereits über ähnliche Systeme, diese setzen jedoch mit den verwendeten Blitzlampen auf ältere Pumptechnologie.

Weiterlesen: LSP 200 - Entwicklung und Herstellung eines diodengepumpten Festkörperlasers und Systemintegration...

HyAdd3D

Das Gesamtziel des HyAdd3D-Verbundes ist es, durch die Erforschung und Kombination innovativer Prozessschritte die gesamte Produktentstehungskette, angefangen bei der Geometrieerfassung, über die Datenaufbereitung bis hin zum gefertigten Produkt so zu gestalten, dass hochaufgelöste Multimaterialobjekte mit definiert eingestellten Werkstoffparametern und endformnaher Oberflächenqualität erzeugt werden.

Weiterlesen: HyAdd3D - Hybride additive Multimaterialbearbeitung

titelmotiv multibeam 2

Das Gesamtvorhaben des MultiBeAM-Verbundes ist es, individualisierte Dentalimplantate unter Kombination eines flächenhaften Werkstoffauftrages in Ergänzung mit Polyjetdüsen herzustellen. Als Ausgangsmaterial werden gefüllte Kunststoffe benutzt, welche nach einem nachgelagerten Entbindern und Sintern in eine reine Keramik übergehen.

Weiterlesen: MultiBeAM – Multimaterialbearbeitung mittels Additive Manufacturing

Modellfabrik 3D-Druck Titelfoto KompZen und Modellfabrik-Logos als ein Bild

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Modellfabrik „3D-Druck, Individualisierte Produktion und Digitale Arbeitswelten“ im Fachgebiet Fertigungstechnik und Fertigungsautomatisierung ist einer von fünf Standorten im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau. Aufgabe des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums ist es, kleine und mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung, Vernetzung und Einführung von Industrie 4.0-Anwendungen zu unterstützen.

Weiterlesen: Optimal4.0 - Modellfabrik 3D-Druck, Individualisierte Produktion und Digitale Arbeitswelten im...

HP3D

Das Projekt HP3D befasst sich mit der Entwicklung und dem Aufbau einer hochproduktiven Anlage zur additiven Herstellung von Bauteilen aus thermoplastischen Kunststoffen auf Granulatbasis. Dabei soll erstmalig ein „echtes“ dreidimensionales Additivverfahren realisiert werden wodurch es möglich wird, festigkeitsoptimierte Teile unter der Berücksichtigung von Leichtbauaspekten herzustellen.

Weiterlesen: HP3D – High Performance 3D-Druck - Konzeptionelle Entwicklung und Bau einer hochproduktiven...
Seite 2 von 2