HybridglasSLA

Ziel des Projektvorhabens ist die Entwicklung einer neuen und innovativen additiven Technologie zur Herstellung komplexer optischer Bauteile aus Quarzglas. Verfahrensgrundlage bildet die Stereolithographie (SLA), bei der UV-aushärtende Harze mittels Laserstrahlung selektiv belichtet und schichtweise dreidimensionale Formkörper aufgebaut werden.

Weiterlesen: Hybridglas SLA - Verfahrens- und Technologieentwicklung zur additiven Fertigung strukturierter...

HT3D 1HT3D 2

 

 

 

 

 

 

Ziel des Projektes HT3D ist die Entwicklung eines neuen hybriden strahlbasierten Tiefzieh- und Schneidverfahrens für ultraleichte 3D-Glasformelemente. Dieses Verfahren soll erstmalig die dreidimensionale Umformung großflächiger Bauteile kombiniert mit einem partiellen Tiefziehen flexibler filigraner Strukturen und einem definierten Ausschneiden von Konturen in einer durchgehenden Prozesskette an Alumo- und Borosilikatgläsern ermöglichen.

Weiterlesen: HT3D – Hybrides strahlbasiertes Tiefziehen von ultraleichten 3D-Glasformelementen

ProLaIn

Zentraler Gegenstand des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung einer angepassten durchgängigen Prozesskette zur automatisierten Instandsetzung defekter Gusserzeugnisse. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Entwicklung und Qualifizierung eines laserbasierten Reparaturschweißverfahrens, welches die prozesssichere Instandsetzung von bis dato nicht schweißbaren Aluminiumdruckgusslegierungen ermöglichen soll.

Weiterlesen: ProLaIn - Entwicklung einer angepassten, automatisierten Prozesskette zum laserbasierten...

Fio1

Fio2

 

 

 

 

 

 

 


Innerhalb des Pilotprojektes „Funktionsintegrierte Optiken“ steht das Erforschen von Prozessketten im Mittelpunkt, um optische Systeme bereitzustellen, die Makro- und Mikrostrukturierung in sich vereinen. Die technologischen Schwerpunkte liegen in den Disziplinen: Ultrafeinschleifen, Lasermaterialbearbeitung mit ultrakurzen Lichtimpulsen und Additive Fertigung (3D-Druck).

Weiterlesen: Nucleus Jena: FiO – Pilotprojekt Funktionsintegrierte Optiken

Rifi

Das gesamtheitliche Projektziel von 3D-PATH ist das Erforschen und Entwickeln eines 3D-Reichweitenmodulators. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung von Verfahren zur patientenindividuellen Berechnung und Optimierung von 3D-Reichweitenmodulatoren auf der Grundlage von CT-Datensätzen des Patienten sowie neuer Fertigungstechnologien basierend auf Multimaterialsystemen bzw. Kompositwerkstoffen.

Weiterlesen: 3D-Path - Entwicklung und Etablierung einer Prozesskette zur Herstellung patienten-individueller...

UKPflex

Ein übergeordnetes Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung und Erforschung einer strahlbasierten Prozesskette zur Herstellung optisch transparenter Bauelemente. Strahlbasiert sollen die Stufen „3D-Modifikation“, „Funktionalisieren“ sowie „Laserstrahlpolieren“ erfolgen, kombiniert mit einem Ätzschritt um die Formtrennung zu ermöglichen.

Weiterlesen: UKPflex - Ultrakurzgepulste Laserstrahlung zur flexiblen Fertigung maßgeschneiderter optischer...

JuoB Varianten

Dieses FuE-Vorhaben zielt auf die Entwicklung neuer justierbarer optischer Bauelemente ab, die verschiedene optische Funktionen simultan erfüllen können sowie einfach und robust aufgebaut sind. Die neuen Multifunktionselemente können sowohl zur Strahlteilung und Strahllenkung sowie Strahlfokussierung oder –aufweitung von Laserstrahlen bspw. in Messsystemen oder aber Lasermaterialbearbeitungsanlagen eingesetzt werden, als auch zur Bildumkehr in optischen Systemen, wie Ferngläsern, Projektionsgeräten oder Kameras.

Weiterlesen: JuoB - Entwicklung justierbarer multifunktionaler optischer Bauelemente zur Strahllenkung/-teilung...
Seite 1 von 2