InnoPoli1InnoPoli2

Kurzbeschreibung
Das Ziel dieses FuE-Vorhabens liegt in der Entwicklung und Etablierung einer neuen und effizienten Prozesskette zur Bearbeitung sprödharter Komponenten mit Fokus auf komplexen Bauteilgeometrien und sehr hohen Oberflächenqualitäten.

Dabei sollen neuartige Verfahren wie die ultraschallunterstützte Schleifbearbeitung und das Ultra-Feinstschleifen mit 5-Achs-CNC-Kinematik eingesetzt werden, sowie Lasertechnologien und eine völlig neue Variante der chemischen Politur mit Ultraschall-Einsatz.
Durch die Entwicklung und Verfügbarkeit dieser neuartigen Prozessstufen und deren Verbindung soll die Möglichkeit bestehen, sehr komplexe Oberflächengeometrien und Innenkonturen wirtschaftlich bearbeiten zu können. Eine wichtige Zielstellung ist insbesondere, dieses neue Formgebungsverfahren sowie die anschließende Oberflächenpolitur zu entwickeln und deren Machbarkeit sowie industrienahe Einsetzbarkeit zu demonstrieren. Dadurch ergeben sich völlig neue Ansätze, um optische Bauelemente sowie Bauelemente der Halbleiter-Technik gestalten und fertigen zu können, die am Projektende mit ausgewählten Demonstratoren bewertet und analysiert werden sollen.

 

Projektlaufzeit:

01.01.2019 - 31.12.2020

Projektsumme:

190.000 €

Projektpartner:

VM-TIM GmbH

Gefördert durch:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

BMWi LogoZIM

Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Jens Bliedtner

M.Eng. Sebastian Henkel

M.Eng. Anne-Marie Schwager